Februar 2020

M

D

M

D

F

S

S






1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29


HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, © 2020 Holger Lenz, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

PSV Zeulenroda - 1.VSV Jena IV


FEB

22

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

22.02

Herren I

Heimspiel

29.02

Herren I

Auswärtsspiel

PSV Zeulenroda - VC Altenburg


FEB

22

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Herren I - Bezirksliga Ost

VC Schloß Apolda II - PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


25.01.2020 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

1.SV Pößneck - PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


25.01.2020 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Zu wenig für einen Sieg

Nach einer respektablen Leistung zum letzten Spieltag in Knau ist der PSV- Sechser nach einem katastrophalen Spiel gegen Apolda auf dem Boden der Tatsachen wieder angekommen. Auch eine anschließend gute Leistung gegen Pößneck kann darüber nicht hinwegtäuschen.  


VC Schloß Apolda II – PSV Zeulenroda 3:0 (25:17 ; 25:22 ; 25:13)


Während der Gastgeber bis zum letzten Schweißtropfen alles aus sich herausholte, dümpelte das Spiel der Zeulenrodaer völlig lustlos vor sich hin. Kein Wille, keine Laufbereitschaft und überhaupt keine Stimmung auf dem Feld prägten das komplette Spiel. Mit solch einer Einstellung kann man kein Spiel gewinnen und muss am Ende noch froh sein, dass das Ergebnis nicht deutlich höher ausgefallen ist. Was in dem einen oder anderen Kopf in diesem Spiel ablief, muss noch aufgearbeitet werden.


1.SV Fortuna Pößneck – PSV Zeulenroda 3:0 (26:24 ; 25:23 ; 25:9)


Um 180 Grad gedreht, präsentierte sich der PSV- Sechser im Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Pößneck, der wieder nur einen Zittersieg gegen die Karpfenpfeifer errang.

Mit deutlich mehr Einsatzwillen kämpften sich die Karpfenpfeifer ins Spiel und glichen nach einem 8:13 und 18:23 Rückstand nach einer starken Aufschlagserie von N. Wieduwilt zum viel gefeierten 24:24 aus. Die Pößnecker retten sich anschließend in die Auszeit. Wie bei jedem engen Satz in dieser Saison, zogen die Zeulenrodaer leider anschließend mit 24:26 den Kürzeren.

Erneut rappelte sich der PSV- Sechser nach einem 0:5 Rückstand im zweiten Satz wieder auf. Der Block stand immer stabiler und Annahme und Abwehr ließen das Zuspiel deutlich flexibler gestalten. Die eigene Auszeit beim 16:23 wurde goldrichtig genommen und brachte die Wende im Satz. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung schmetterten sich die Zeulenrodaer bis zum 23:24 heran. Leider wurde der Satz wieder hauchdünn 23:25 verloren.

Die Spannung im Spiel ging leider verloren und wie bei zwei so knappen Satzniederlagen üblich, waren die Köpfe nicht mehr frei, sodass man den dritten Durchgang deutlich abgab.

Diese Spieleinstellung gegen die Titelanwärter der Liga, wäre gegen die „kleinen“ Teams der Liga doch mal eine echte Alternative. Dann klappt es auch mit den Siegen!


Es spielten: D. Franz, H. Lenz, J. Daßler, E. Kaufmann, N. Wieduwilt, D. Fiedrich, L. Weiße, M. Abicht, M. Diezel

2020 27 JAN