Dezember 2017

M

D

M

D

F

S

S





1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, Holger Lenz © 2017, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

SSG Blankenhain -  PSV Zeulenroda


JAN

13

11:00


SH Gymnasium Blankenhain

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

02.12

Herren I

Auswärtsspiel

09.12

Herren I

Auswärtsspiel

SV Wacker Weimar -  PSV Zeulenroda


JAN

13

11:00


SH Gymnasium Blankenhain

Herren I - Bezirksliga Ost

Geraer VC II -  PSV Zeulenroda



3:1


Spielbericht


09.12.2017 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

1.VSV Jena IV -  PSV Zeulenroda



3:1


Spielbericht


09.12.2017 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Freud und Leid machen sich breit

Großartig gekämpft, gepunktet, um am Ende noch mit langen Gesichtern nach Hause zu fahren. Der letzte Punktspieltag in Weimar bot für die Zeulenrodaer Volleyballer noch einmal alles, sogar die teuren Passfotos für Autofahrer.


SVV Weimar II – PSV Zeulenroda 3:2 (25:13 ; 25:27 ; 25:23 ; 25:27 ; 15:6)


Wenn wir etwas holen können, dann gegen Weimar, war die kühne Ansage auf der Autofahrt nach Weimar. Verlor der PSV- Sechser das Hinspiel noch deutlich, so bot man dem Verbandsligaabsteiger diesmal lange die Stirn.

Den Beginn des Spieles verpassten die Karpfenpfeifer standesgemäß mit 13:25 und machten hinter diesen Satz schnell einen Haken. Der anschließende Wechsel auf der Mittelblocker- und Zuspielposition belebte das Zeulenrodaer Spiel furios und so punkteten beide Teams im Gleichschritt. Zwar wehrten sich die Weimaer verbissen, konnten den 27:25 Satzgewinn des PSV aber nicht verhindern.

Als die Zeulenrodaer im dritten Satz auf 13:10 davonzogen, reagierte Weimar gleich mit vier Wechseln und holte seinen besten Sechser aufs Feld. Beim 21:21 erzielten die Weimar mit einem Kraftakt den Ausgleich, während der PSV locker und fröhlich den Favoriten ärgerte. Denkbar knapp ging der Satz mit 23:25 verloren.

Die Spielfreude trieb die Zeulenrodaer immer weiter an, die völlig oben auf waren. Hochverdient ging der vierte Satz mit 27:25 an den PSV und damit ein sicherer Punktgewinn. Leider ließen Konzentration und Kondition im Tiebreak deutlich nach, sodass der Satz mit 15:6 an Weimar ging. Mit dem Punktgewinn schob sich Zeulenroda in der Blitztabelle am Geraer VC vorbei.


1.VSV Jena III – PSV Zeulenroda 3:0 (25:15 ; 25:13 ; 25:15)


Gegen die aufstiegsambitionierte Jenaer Mannschaft kamen noch einmal alle Zeulenrodaer Spieler aufs Feld um Spielpraxis zu sammeln. Der PSV konnte leider nicht mehr an seine Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Die eigene Fehlerquote war einfach zu hoch. Deutlich ging das Spiel mit 0:3 an den 1.VSV Jena III.


Für lange Gesichter sorgte nach Spielende die Nachricht vom SV Wacker Weimar, der ebenfalls Gastgeber an diesem Tag war. Der Geraer VC schlug die Weimaer mit 3:2 und zog damit wieder in der Tabelle an Zeulenroda vorbei.


Es spielten: H. Lenz, D. Franz, K. Unger, N. Naundorf, F. Ditscherlein, M. Diezel, F. Seifert, M. Abicht, D. Friedrich