September 2019

M

D

M

D

F

S

S







1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30







HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, © 2019 Holger Lenz, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

1.VSV Jena IV -  PSV Zeulenroda


SEP

28

11:00


SH Jena

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

28.09

Herren I

Auswärtsspiel

26.10

Herren I

Auswärtsspiel

VC Altenburg -  PSV Zeulenroda


OKT

26

11:00


SH Altenburg

Herren I - Bezirksliga Ost

SV Rot Weiß Knau -  PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


30.03.2019 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

SVV Weimar II -  PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


30.03.2019 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Die zertanzten Schuhe

Es war einmal ein kleiner Robert, der während des letzten Heimspieltages des PSV- Sechsers seine Schuhe derart zertanzte, dass ein Ersatzpaar benötigt wurde. Während die Zeulenrodaer in dieser Geschichte dem SVV Weimar III die Punkte noch überlassen mussten, nahm man dem Geraer VC II erfolgreich ein Pünktchen ab.


PSV Zeulenroda – SVV Weimar III 0:3 (18:25 ; 16:25 ; 15:25)


Märchen beginnen immer mit den Worten „es war einmal“ und mit diesen Worten kann auch wie immer das erste Spiel der Hausherren begonnen werden. Es waren einmal 11 Karpfenpfeifer, die das erste Spiel gegen den SVV Weimar im Dornröschenstyle komplett verschliefen. Mit geringfügigen Problem in der Annahme und einer Block- und Angriffsabsicherung, die sich die ein oder andere Auszeit zu viel gönnte, ließ man die Weimaer beinahe sorglos ihre Bahnen ziehen. Ein glückliches Ende blieb aus und die Moral von der Geschicht: „Weimar bewegte sich und Zeulenroda nicht.“


PSV Zeulenroda – Geraer VC II 2:3 (14:25 ; 28:26 ; 13:25 ; 25:21 ; 5:15)


Es war einmal…ja, ja wieder geschlafen und Gera gewann den ersten Satz 25:14. Erst mit der feenhaften Erscheinung des letzten Zeulenrodaer Schmetterkünstlers zu Beginn des zweiten Satzes kam endlich Schwung ins Spielgeschehen. Mit guten Aufschlägen wurden die heranstürmenden Geraer endlich gestoppt und der Satz knapp, aber verdient mit 28:26 gewonnen. Die starke Tanzeinlage von R. Hübschmann, in der die guten Schuhe ihren Geist aufgaben, wurde vom Gegner knallhart ausgenutzt und schon lag der PSV wieder mit 1:2 im Rückstand. Dank des breiten Kaders an diesem Spieltag, belebten mehrere Wechsel das Zeulenrodaer Spiel, sodass einem 4:8 Rückstand zum Schluss ein 25:21 Satzgewinn gegenüberstand. Der Siegeslorbeer und das Happy End blieb allerdings den Geraern vorbehalten, denn „es war einmal……“.

Am Ende bleibt aber festzuhalten, dass man sich gegen Gera deutlich verbessert zeigte als im Hinspiel. Die Verjüngungskur des Kaders trägt die ersten Punkte und ein aktuelles Mannschaftsfoto vor dem letzten Saisonspiel ist quasi ein 6 Punktesieg.



Es spielten: H. Lenz, D. Franz, J. Daßler, K. Unger, M. Abicht, M. Diezel, D. Friedrich, L. Weiße, N. Wieduwilt, R. Hübschmann, F. Ditscherlein


2019 06 FEB