Dezember 2018

M

D

M

D

F

S

S






1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31







HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, Holger Lenz © 2018, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

PSV Zeulenroda -  1.SV Pößneck


JAN

19

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

02.12

Herren I

Nußknackerpokal

08.12

Herren I

Auswärtsspiel

PSV Zeulenroda -  1.VSV Jena IV


JAN

19

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Herren I - Bezirksliga Ost

Volley J. Thüringen -  PSV Zeulenroda



2:3


Spielbericht


08.12.2018 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

SSG Blankenhain -  PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


08.12.2018 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Sie wankten und schwankten und saßen auf

Mit einem Positionskarussell der besonderen Art und einem fett aufgesetzten Audi A6 bei der Spielstättenanfahrt, wurde der Erfurter Auswärtsspieltag am Ende doch noch ein erfolgreicher.


Volley Juniors Thüringen – PSV Zeulenroda 2:3 (26:24 ; 25:12 ; 17:25 ; 25:27 ; 11:15)


Das große Wanken war gegen die deutlich verbesserte Jugend des Sportgymnasiums erst einmal nicht zu erkennen. Völlig von der Rolle und unbeweglich in jeglicher Hinsicht, öffnete der PSV-  Sechser Tür und Tor für das Spiel des Gegners. Die Erfurter nutzen ihre Chance und gingen mit 2:0 in Führung. Erst ein Positionskarussell (Zuspieler wurde zum Diagonalangreifer, Außenangreifer wieder zum Zuspieler, Mittelblocker zum Außenangreifer, Diagonalangreifer zum Außenangreifer, Außenangreifer zum Mittelblocker) belebte das Spiel der Zeulenrodaer und verwirrte den Gegner nun vollends. Mit 25:17 ging der dritte Satz deutlich an den PSV. Das Schwanken hielt Einzug, denn als sich die Volley Juniors mit 19:14 im vierten Durchgang quasi schon auf der Siegesstraße wähnten, begannen die Zeulenrodaer Ruhepole in einen Aktivitätsmodus zu verfallen, der augenblicklich zu einem 20:19 Vorsprung führte. Da die „flinken“ Kerlchen aus Zeulenroda ihr bisher verborgenes Potential abriefen und einen regelrechten Bewegungsdrang entwickelten, behielt man mit 27:25 und im Tiebreak mit 15:11 sicher die Oberhand.


SSG Blankenhain – PSV Zeulenroda 3:0 (25:14 ; 25:21 ; 25:15)


Auch wenn die Satzergebnisse die Leistung im zweiten Spiel nicht wiederspiegeln, so zeigten sich die Zeulenrodaer Recken im Spiel gegen Blankenhain viel präsenter als im ersten Spiel. Besonders in der Annahme stabilisierte sich das Zeulenrodaer Spiel. In der Mitte des zweiten Satzes, war das Zeulenrodaer Block-  und Zuspielmonster Danilo dann auch endlich im Spiel angekommen. Die Jugend bekam ihre Einsatzzeiten und untermauerte ihre Ambitionen beim knappen 21:25 Satzverlust deutlich. Zwar ging auch der dritte Satz verloren, allerdings zeigten die Karpfenpfeifer in diesem ihre beste Leistung. Mit solch einer Leistung im ersten Spiel, wäre auch ein sicherer 3:0 Sieg möglich gewesen.       


Es spielten: H. Lenz, D. Franz, J. Daßler, K. Unger, M. Abicht, M. Diezel, D. Friedrich, L. Weiße, N. Wieduwilt


2018 10 DEZ