Dezember 2018

M

D

M

D

F

S

S






1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31







HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, Holger Lenz © 2018, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

PSV Zeulenroda -  1.SV Pößneck


JAN

19

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

02.12

Herren I

Nußknackerpokal

08.12

Herren I

Auswärtsspiel

PSV Zeulenroda -  1.VSV Jena IV


JAN

19

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Herren I - Bezirksliga Ost

Volley J. Thüringen -  PSV Zeulenroda



2:3


Spielbericht


08.12.2018 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

SSG Blankenhain -  PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


08.12.2018 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Aus Niederlagen lernt man -  Schiri inklusive?

Auf dem völlig falschen Fuß wurden die Zeulenrodaer Netzhüpfer zum Auswärtsspieltag in Weimar erwischt und kassierten zwei bittere Niederlagen.


SVV Weimar II – PSV Zeulenroda 3:0 (25:14 ; 25:10 ; 25:13)


Von Anfang an standen die Karfenpfeifer unter permanentem Druck und konnten nur in der Abwehr erfolgreich agieren. Gegen die guten Aufschläge der Gastgeber fanden die Zeulenrodaer keine Lösung. Zu unbeweglich und völlig verkrampft wurde man immer steifer im weiteren Spielverlauf. Die Köpfe waren völlig zu. Nur selten konnten der Zuspieler und die Angreifer in eine aussichtsreiche Position versetzt werden. Mit einem deutlichen 0:3 war das Spiel nach gerade einmal 49min schon vorbei.    

 

Geraer VC II – PSV Zeulenroda 3:0 (25:17 ; 25:14 ; 25:19)


Um 100% verbessert zeigte sich die Annahme zu Beginn des Spieles gegen den Geraer VC II. Der neue Libero Jacob Daßler, der als Jugendspieler sein erstes Punktspiel bestritt, wurde mit zunehmendem Spielverlauf immer stärker. Leider haperte es in der Folge an der Verteilung der Bälle im Zuspiel und dem Verwandeln der Bälle im Angriff. Ungewohnt zaghaft und regelrecht ängstlich zeigte sich die gesamte Mannschaft. Das junge Geraer Team spielte mutig auf und gewann am Ende verdient mit 3:0.

Das überforderte Weimaer Schiedsgericht soll hier nicht unerwähnt bleiben. Wer nicht in der Lage ist einen Spielberichtsbogen ordentlich auszufüllen und deshalb Aufstellungsfehler pfeift, die keine sind und am Ende hämisch lachen sagt: „Ja sorry, aber uns passiert in Sachen Strafe da eh nichts und am Spielergebnis ändert das nichts“, zeugt von wenig Sportlichkeit. Aber wie heißt es doch so schön, man sieht sich immer zweimal in der Saison (auch im Schiedsgericht -  also fleißig Pfeifen üben).    


Es spielten: H. Lenz, D. Franz, J. Daßler, K. Unger, M. Abicht, M. Diezel, D. Friedrich, F. Ditscherlein, L. Weiße, N. Wieduwilt