Herren I: Erste Punkte unter Dach und Fach

August 2018

M

D

M

D

F

S

S



1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31



HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, Holger Lenz © 2018, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

SV Tröbnitz II -  PSV Zeulenroda


SEP

15

11:00


SH Grundschule Tröbnitz

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

15.09

Herren I

Auswärtsspiel

29.09

Herren I

Heimspiel

SVV Weimar III -  PSV Zeulenroda


SEP

15

11:00


SH Grundschule Tröbnitz

Herren I - Bezirksliga Ost

SV Rot Weiß Knau -  PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


17.03.2018 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

SV Tur. Hohenwarte -  PSV Zeulenroda



3:1


Spielbericht


17.03.2018 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Erste Punkte unter Dach und Fach

Nach einem holprigen Start gegen Altenburg, behalten die Zeulenrodaer „Blockkünstler“ die Oberhand gegen Gera.


VC Altenburg – PSV Zeulenroda 3:0 (25:6 ; 25:21 ; 25:19)


Ob es nun der Respekt vor den Altenburgern war oder die Drohung, dass Altenburg Kreisstadt werden soll weiß keiner, aber irgendwie fand der PSV- Sechser im ersten Satz gegen die Skatstädter überhaupt nicht ins Spiel. Völlig neben sich stehend, kassierte man eine 25:6 Klatsche. Mit einem Positionswechsel von Mittelblocker und Außenangreifer und einem Zuspielerwechsel, fanden die Zeulenrodaer zu alter Stärke zurück und hielten gegen den Favoriten bis zum 16:17 lange mit. Die Konzentration der Karpfenpfeifer ließ zum Satzende aber nach, sodass man mit 21:25 erneut den Kürzeren zog. Im dritten Spielabschnitt wiederholte sich dieselbe Situation wie im vorhergehenden Satz, sodass das Spiel verdient an die Gastgeber ging.   


Geraer VC II – PSV Zeulenroda 1:3 (18:25 ; 26:24 ; 12:25 ; 22:25)


Die Jugendtruppe des Geraer VC bewies bereits im Spiel gegen die Altenburger, dass sie spielerisch wieder deutlich zugelegt hatte. Der PSV- Sechser spielte konzentriert auf und stellte die Geraer mit guten Aufgaben vor große Probleme. Deutlich ging der Satz mit 25:18 an die Karpfenpfeifer. Die Zeulenrodaer behielten im Spielverlauf weiter die Nase vorn und sahen beim 23:21 wieder wie der sichere Sieger aus. Eine Entscheidung des Schiedsgerichtes sorgte für zu viel Unruhe im Spiel, sodass der PSV den Satz völlig unnötig abgab. Mit gewaltig Wut im Bauch ließ man dem Geraer VC im dritten Spielabschnitt nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 25:12. Zwar stemmten sich die jungen Talente von Trainer Günter Eck verbissen gegen die Niederlage, konnten den Sieg der Zeulenrodaer aber nicht mehr verhindern.


Es spielten: H. Lenz, D. Franz, D. Friedrich, K. Unger, N. Naundorf, M. Abicht, M. Diezel, F. Ditscherlein


2017 30 OKT