September 2020

M

D

M

D

F

S

S


1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30





HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, © 2020 Holger Lenz, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

Geraer VC II - PSV Zeulenroda


OKT

10

11:00


Sporthalle???

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

19.09

Herren I

Heimspiel

10.10

Herren I

Auswärtsspiel

1.VSV Jena IV - PSV Zeulenroda


OKT

10

11:00


Sporthalle???

Herren I - Bezirksliga Ost

PSV Zeulenroda - SSG Blankenhain



2:3


Spielbericht


19.09.2020 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

PSV Zeulenroda - VC Schloß Apolda II



1:3


Spielbericht


19.09.2020 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Debütantenball mit Pünktchen

Über das gewienerte Parkett schwebten mit ihren hübschen roten Leibchen und den schicken schwarzen Hosen die PSV- Herren mal mehr und mal weniger erfolgreich zum ersten Heimspieltag der neuen Saison.


PSV Zeulenroda – VC Schloß Apolda II 1:3 (22:25 ; 25:10 ; 14:25 ; 20:25)


Den Eröffnungstanz gab es mit der jungen Truppe vom VC Schloß Apolda II. Sein Debüt auf der Position des Diagonalangreifers gab Robert Hübschmann. Als anschließend die ersten beiden Angriffe des Tages erfolgreich von ihm im gegnerischen Feldquadranten versenkt wurden, war der Einstand perfekt. Die Apoldaer zeigten sich aber als unangenehmer Tanzpartner und verbuchten Durchgang eins für sich. Mit einer ungewohnten Leichtigkeit und dem neuen Mann im PSV Trikot, Michael Broßmann, dominierten die Zeulenrodaer Durchgang zwei mit einem deutlichen 25:10, um dann den dritten Satz deutlich mit 14:25 wieder abzugeben. Getreu dem Motto „Jugend voran“ schickten die Karpfenpfeifer Ihre Juniors aufs Feld. Diese zeigten bis zum 19:19 eine hervorragend Leistung und hielten das Spiel lange offen. Die Apoldaer waren gieriger und hatten an diesem Tag das Quäntchen Glück mit der Netzkante für sich gepachtet, sodass diese nicht unverdient als Sieger das Parkett verließen.   


PSV Zeulenroda – SSG Blankenhain 2:3 (15:25 ; 15:25 ; 25:23 ; 25:20 ; 7:15)


Regelrecht überrannt wurde der PSV- Sechser vom Tempo im zweiten Tanzduell mit der SSG Blankenhain. Der Block agierte zu träge und langsam und bekam die gegnerischen Angreifer nicht zu fassen. Zu schnell lagen die Karpfenpfeifer mit 0:2 im Hintertreffen. Mit einem Positionswechsel der Paare, Mittelblocker und Außenangreifer untereinander, stabilisierte sich der Zeulenrodaer Block und wurde immer stärker. Jacob Daßler kratze als Libero zahlreiche Bälle in der Abwehr und stabilisierte die Zeulenrodaer Annahme, während unser größter Junior Elias Kaufmann auf der Mittelblockerposition lustig die Bälle im Block pflückte. Der PSV war zurück im Spiel und zwang die Blankenhainer zum zweiten Mal in bisher 19 Begegnungen in den Tiebreak. Zwar zogen die Zeulenrodaer erneut den Kürzeren, waren an einem Sieg gegen Blankenhain aber noch nie so dicht dran.



Es spielten: D. Franz, H. Lenz, R. Hübschmann, J. Daßler, E. Kaufmann, N. Wieduwilt, D.Fiedrich, M. Broßmann, K.Unger, M. Diezel, F. Ditscherlein

2020 21 SEP