Februar 2019

M

D

M

D

F

S

S





1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28




HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, © 2019 Holger Lenz, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

1.SV Pößneck -  PSV Zeulenroda


MÄR

09

11:00


Rosentalhalle Pößneck

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

02.02

Herren I

Heimspiel

09.03

Herren I

Auswärtsspiel

SV Rot Weiß Knau -  PSV Zeulenroda


MÄR

09

11:00


Rosentalhalle Pößneck

Herren I - Bezirksliga Ost

PSV Zeulenroda -  SVV Weimar III



0:3


Spielbericht


02.02.2019 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

PSV Zeulenroda -  Geraer VC II



2:3


Spielbericht


02.02.2019 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Erfolgsserie gerissen

Nun ist es doch passiert. Mit zwei Niederlagen gegen die SSG Blankenhain und den 1.VSV Jena IV, die in der deutlichen Höhe nicht so zu erwarten waren, beenden die Männer erstmals in dieser Saison einen Spieltag punktlos.


SSG Blankenhain – PSV Zeulenroda 3:0 (25:10 ; 25:15 ; 25:20)


Der Spielbeginn gegen die heimische SSG Blankenhain kann als Phantomsatz bezeichnet werden, da der PSV- Sechser nicht wirklich vorhanden war. Die schlechte Annahme machte einen Spielaufbau leider unmöglich. Mit sieben Fehlaufschlägen machte man sich das Leben selbst noch schwerer. Leider fanden die Zeulenrodaer zu keinem Zeitpunkt zu ihrem gewohnten Spiel und verloren deutlich mit 0:3.  

 

1.VSV Jena IV – PSV Zeulenroda 3:1 (25:22 ; 25:20 ; 19:25 ; 25:14)


Im zweiten Spiel zeigten sich die Karpfenpfeifer deutlich wacher und aktiver in allen Spielelementen. Die Annahme stabilisierte sich, die Aufschläge fanden nun erfolgreich ihren Weg ins gegnerische Feld, aber der Angriffsdruck und das variable Zuspiel fehlten im gesamten Spielgeschehen. Nach dem Verlust der ersten beiden Sätze, stellte der PSV noch einmal in der Aufstellung um, was mit einem 25:19 Satzgewinn belohnt wurde. Leider ließen die Konzentration und Kraft im vierten Satz deutlich nach, sodass das Spiel an dieser Stelle nicht unverdient an die Jenaer ging.  


Es spielten: H. Lenz, D. Franz, K. Unger, M. Abicht, M. Diezel, D. Friedrich, F. Ditscherlein, L. Weiße

2018 29 OKT