Dezember 2017

M

D

M

D

F

S

S





1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, Holger Lenz © 2017, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

SSG Blankenhain -  PSV Zeulenroda


JAN

13

11:00


SH Gymnasium Blankenhain

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

02.12

Herren I

Auswärtsspiel

09.12

Herren I

Auswärtsspiel

SV Wacker Weimar -  PSV Zeulenroda


JAN

13

11:00


SH Gymnasium Blankenhain

Herren I - Bezirksliga Ost

Geraer VC II -  PSV Zeulenroda



3:1


Spielbericht


09.12.2017 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

1.VSV Jena IV -  PSV Zeulenroda



3:1


Spielbericht


09.12.2017 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Das ging kräftig in die Hose

Mit 0 Punkten auf dem Konto, beendet der PSV- Sechser seinen ersten Heimspieltag und sorgt für fassungslose Gesichter. Die Gäste aus Hohenwarte und Blankenhain bedankten sich und nahmen die Punkte mit in die Ferne.


PSV Zeulenroda – SV Turbine Hohenwarte 1:3 (21:25 ; 25:23 ; 18:25 ; 20:25)


Wie immer verschlief der PSV den ersten Satz und lag schnell mit 0:4 zurück. Beim Stand von 4:5 war man wieder auf Augenhöhe mit Hohenwarte, um dann schnell wieder einen Gang zurück zu schalten und mit 5:13 zurück zu liegen. Nach toller Aufholjagd, kämpften sich die Karpfenpfeifer wieder zum 17:19 heran, um am Ende doch noch deutlich 21:25 zu verlieren.

Im zweiten Satz änderte sich an diesem Auf und Ab wenig. Bei einem erneut deutlichen Rückstand von 14:18 bewies der PSV mit einem Zuspielerwechsel ein glückliches Händchen. Mit der undurchschaubaren und unkoordinierbaren Spielweise der Gastgeber kam Hohenwarte nicht klar. Der Satz ging knapp, aber auch verdient an die Hausherren.

Der dritte Durchgang war ein Spiegelbild des ersten Satzes und ging deutlich verloren. Zu Beginn des letzten Spielabschnittes verletzte sich ein Spieler von Hohenwarte schwer am Finger und musste ausgewechselt werden. Von unserer Seite noch einmal die besten Genesungswünsche. Die darauf folgende kleine Schwächephase der Gäste, konnte der PSV- Sechser nicht zu seinen Gunsten nutzen. Stattdessen drehte Hohenwarte vollends auf und die bis dahin schlechte Annahme der Zeulenrodaer, bekam keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Deutlich ging der Satz 20:25 verloren. Das ist einfach zu wenig.


PSV Zeulenroda – SSG Blankenhain 0:3 (10:25 ; 20:25 ; 12:25)


Für fassungslose Gesichter sorgte das Spiel gegen die stärker einzuschätzende Truppe aus Blankenhain. Ein zum unzähligen Male vorkommender Aufstellungsfehler hielt wieder Einzug und brachte das Team völlig aus dem Konzept. Das Ergebnis war eine 10:25 Klatsche.

Der Zuspieler wurde gewechselt und es kehrte wieder Ruhe im Spiel der Zeulenrodaer ein. Lange hielt man gegen Blankenhain im zweiten Satz dagegen, musste den Satz aber leider mit 20:25 verloren geben.

Im letzten Spielabschnitt des Tages, zeigten sich bei der bis dahin ohnehin schwachen Annahmeriege des PSV massive Auflösungserscheinungen. Alle ließen die Köpfe hängen und verkauften sich völlig unter Wert.

Ein Spieltag zum vergessen.



2017 25 SEP