Februar 2020

M

D

M

D

F

S

S






1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29


HERZLICH WILLKOMMEN BEIM POLIZEISPORTVEREIN ZEULENRODA

Polizeisportverein Zeulenroda e.V, © 2020 Holger Lenz, Alle Rechte vorbehalten.

Termine

Links

Downloads

Impressum

Datenschutz

PSV Zeulenroda - 1.VSV Jena IV


FEB

22

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Nächste Spiele
Herren I - Bezirksliga Ost
Ergebnisse

Datum

Team

Spiel

22.02

Herren I

Heimspiel

29.02

Herren I

Auswärtsspiel

PSV Zeulenroda - VC Altenburg


FEB

22

11:00


Jahnturnhalle Zeulenroda

Herren I - Bezirksliga Ost

VC Schloß Apolda II - PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


25.01.2020 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

1.SV Pößneck - PSV Zeulenroda



3:0


Spielbericht


25.01.2020 I 11:00

Herren I - Bezirksliga Ost

Den Meister meisterlich geärgert

SV Rot Weiß Knau – PSV Zeulenroda 3:0 (25:20 ; 25:17 ; 29:27)


Lautes Rumoren auf den Zuschauerrängen und „eine schwere Geburt“ sind die Knauer Stimmen zum Derby zwischen dem hoch gehandelten Rot Weiß Knau und dem PSV Zeulenroda.

Die Zeulenrodaer schienen sich in ihrer Außenseiterrolle pudelwohl zu fühlen und erwischten die Hausherren von Beginn an extrem nervös und ungewohnt unsicher. Als der PSV- Sechser mit 13:8 davonzog, wurde der ein oder andere heimische Zuschauer schon etwas unruhig. Die Annahmeriege der Karpfenpfeifer schien sich davon irgendwie anstecken zu lassen, denn in der Folge patzte man gleich sechsmal in der Annahme und brachte die Knauer zurück ins Spiel. Im Gleichschritt ging es dem Satzende entgegen, bei dem den Karpfenpfeifern ab dem 19 Punkt die Luft ausging und 20:25 den Kürzeren zog.

In Sachen Bewegung zum Ball und Stellungsspiel schien der PSV nun eine kleine Gedenkpause eingelegt zu haben, was die Rot Weißen im zweiten Satz zum 25:17 Erfolg nutzten.

Die Karpfenpfeifer wechselten in ihrem Minikader durch und brachten alle Spieler zum Einsatz. Hoch verdient ging man mit 10:6 in Führung und hielt diesen Vorsprung bis zum 22:18 immer konstant. Ein Satz muss aber bis zum letzten Punkt zu Ende gespielt werden. Im Anschluss vergab der PSV unfassbare drei Satzbälle und kassierte am Ende den bitteren 27:29 Satz- und Spielverlust. So dicht dran an einem Satzgewinn gegen Knau, war man noch nie.


Es spielten: D. Franz, H. Lenz, J. Daßler, E. Kaufmann, N. Wieduwilt, D.Fiedrich, L. Weiße, F. Ditscherlein, M. Diezel

2020 20 JAN